10 letzte Vorbereitungen und das Kufsteinlied!

Definition „nutzlos“Marcus‘ Pläne

Nachdem ich die letzten Arbeitstage hinter mich gebracht hatte, mussten nur noch ein paar ein paar Sachen erledigt werden, der letzte Kram in Bernd gepackt werden und in der Bude klar Schiff gemacht werden.

Ich hatte mir vorgenommen, gegen 13:00 loszufahren. Vielleicht nicht der cleverste Plan an einem Freitag Nachmittag auf Reisen zu gehen, aber ich habe noch nie von mir behauptet, drei mal „hier“ gerufen zu haben, als der liebe Gott die Intelligenz verteilt hat.

Naja, nachdem ich zum letzten Mal Feierabend gemacht hatte, fiel mir erst auf, was ich alles noch nicht erledigt hatte. Sämtlliche Akkus laden, Bude staubsaugen, das Autoradio vom Benz in Bernd bauen ….

Ich kam doch tatsächlich nochmmal in Stress, aber kriegte dann doch noch alles Wichtige hin und machte mich nach einem letzten Tankstop, laut singend, auf den Weg.

Die Autobahn war für einen Freitag Nachmittag relativ leer und Bernd lief wie es sein sollte….ok…ich hab ihn die Berge rauf ein bissl gestreten und er beschwerte sich kurz in dem er ne Rußwolke rausließ.

OK also gondelten wir mit rund 100 km/h weiter und kamen nach rund 5 gemütlichen Stunden in Kufstein, bei meinem Kumpel an.

Bernd passte so grade in die Einfahrt und wir feierten ein bissl Roberts Geburtstag.

20160924_111948

Kufstein hatte ich mir irgendwie anders vorgestellt. Dachte es ist mehr so klischeehaft wie im Kufsteinlied.

Dennoch hatten wir zwei coole Tage und haben viel geschwätzt und gelacht.

Samstags bekam ich die Nachricht, dass zwei Freunde (Campercracks)noch auf einem Campingplatz am Gardasee waren…. und schwupps war die nächste Etappe meines kleinen Roadtrips fixiert.

Wir gingen noch herrlich Essen, trafen uns mit Freunden von Robert und hatten einen super Abend.

Sonntag, besichtigten wir die Kufsteiner Festung und am frühen Nachmittag machte ich mich auf den Weg nach Bella Italia ….

IMG-20160925-WA0008
20160925_115400
20160925_121500