03 keine Ahnung von nix, kaufen tun wir trotzdem

Definition Ahnungslosigkeit


Ahnungslos ist Marcus, wenn er eine Einkaufsliste fürs Womo-Zubehör erstellen will

Kaum hatte ich Bernd anbezahlt und war wieder daheim, musste ich mir natürlich mal überlegen, was ich noch so alles besorgen muss, um Bernd entsprechend auszustatten.

Das Dumme an der Sache war, dass ich keine Ahnung hatte was ich alles brauchen könnte. Also fing ich an mich in irgendwelchen Foren anzumelden und herum zu stöbern, was sich aber als eher suboptimal herausstellte, da es auf eine solche Frage 1000 Antworten und 1500 Meinungen gab.

Also Marcus, konzentrier Dich….WAS IST WICHTIG?

  • Die Geräte die man so hat
  • Pinkeln
  • Kaffee
  • Bauchspeck
  • Wasser
  • gut riechen
  • kalte Getränke
  • nicht frieren
  • was zum drauf abstellen

Nun hatte ich eine Basis und konnte mich auf die Suche begeben. Die einschlägigen Websites für Campingzubehör waren der Start, um mal wild zu recherchieren.

Beim Strom fing es schon an… so ein paar Sachen waren easy, Kabel, Kabel-Adapter…alles auf die Liste. ABER da ich nicht wusste und weiß, ob Bernds Innenraumbatterie während der Fahrt durch die Lichtmaschine geladen wird oder ob sie nur durch dieses vorhandene Ladegerät von 1418 geladen wird, wenn man am Strom angeschlossen ist und das Gerät eingesteckt ist, habe ich das Problem die richtigen Wechselrichter etc zu kaufen.Gekauft habe ich letztendlich ein Teil von 230 V auf 12 V mit Zig-Anzünder Anschlussfür meine alte Kühlbox, die aber leider nur einen Zig-Anzünder Stecker hat.

Bernd hat kein Bad, ABER wenn ich im Stau stehe und Druck habe, dann mag ich ein Klo dabei haben oder wenn ich wild campe, dann mag ich nicht in die Walachei pinkeln, ich mag ein Klo dabei haben, wenn die Sanitärhäuser auf dem Campingplatz ewig weit weg sind, dann mag ich ein Klo dabei haben….also ich brauch n Klo. Das war jetzt net so schwer zu recherchieren. Irgendein Porta Potti, nicht zu groß – nicht zu klein, Chemie und gut.

Kaffeezubereitung braucht Herd… super, da vorhanden

Herd braucht Hitze…ohne Gas keine Hitze, also brauch ich ne Gasflasche… schwupps auf die Liste damit.

In Bernd gibt es keinen Tisch und hiermit habe ich mich lange beschäftigt, da die Sitzmöglichkeit nicht die Normalhöhe hat und der Tisch komplett weg muss, da ich das Bett ja genau dahin ausziehen muss. Ein typischer Womotisch kam nicht in Frage da er selbst abgelassen zu hoch ist, um das Bett auszuziehen. Ein Schwenktisch a la T3 auch schwierig, da der Verstellbereich wahrscheinlich nicht ausgereicht hätte. Ich war echt ratlos, bis ich….bei Lidl einkaufen war….

Ich stand in der üblichen Kassenschlange und schaute mich so um und da sah ich ein Campingtisch-Set. „Einen Camping-Tisch für draußen bräuchte auch noch“, dachte ich mir so. Schaute mir den Karton näher an ‚Tisch höhenverstellbar+4 Hocker‘. Ich lachte noch über die Hocker, bis….höhenverstellbar…leicht… vielleicht ein bissl zu groß…zusammenklappbar……KAUF ICH! Jetzt habe ich einen Tisch für drinnen und draussen, diese Hocker sind ideale Campingstuhlfußhocker und ich kann den Tisch noch super verstauen, während ich fahre. PERFEKT!

Beim Grill habe ich eigentlich gedacht, dass ich ja nen Kohle-Koffergrill habe, aber sah dann, dass auf vielen Plätzen offenes Feuer verboren ist, also musste noch ein Gasgrill ran. Auf die Liste damit.

Um gut zu riechen habe ich mir Duschgel, Deo und so nen Solarduschenbeutel besorgt. Ist es nicht warm genug und die Duschen auf dem Platz sind nicht so dolle, dann müffel ich eben oder bracuhe etwas mehr Deo. Für die Dusche steckt mir noch eine Duschvorhangspinne mit Saugnäpfen in der Nase, aber die ist grade nicht zu bekommen.

Bleibt das Heizen. Das ist ein größeres Problem. Grundsätzlich hatte ich nicht vor, Bernd im Winter abzumelden und das aus zwei Gründen:

  1. mein Hauptauto ist mit 31 Jahren auch nicht mehr der Frischeste und wenn der Benz ausfällt, dann brauche ich was um zur Arbeit zu kommen
  2. wenn im Winter (Silvester oder so) irgendwo was ist, dann mag ich zumindest noch die Möglichkeit haben in Bernd zu pennen

Eigentlich hätte ich ja gerne die Dieselstandheizung gehabt um sicher zu sein, dass mir das Gas nicht ausgeht. Aber das ist ja nun nicht mehr und meine Recherchen ergaben nichts in dem Preisrahmen, den ich hätte investieren wollen. Ein Nachbar meint, dann bauen wir eben eine Truma ein. Aber erstens kosten die auch Einiges, zweitens nimmt sie Platz weg, drittens muss dann der halbe Innenraum auseinander gerissen werden, viertens nervt es mich.

Eine externe Gasheizung würde die Karre zwar warm kriegen, aber Kälte wäre mein geringstes Problem, da ich aus Sauerstoffmangel nicht mehr aufwachen würde, wenn ich das Teil Nachts laufen ließe.

Ein normaler Heizlüfter saugt zu viel Ampere für die Stromanschlüsse auf den Campingplätzen.

Da es aber Sommer und warm ist, kann ich das Problem erstmal vernachlässigen….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s