04 MEINER

Definition Gleichmut

Gleichmut ist, seinem vom Leben verwirrten Autohändler nicht in die Kniescheibe zu beißen, obwohl er Bluthochdruck verursacht

Mein arabischer Fähnchenhändler und ich hatten ein paar Absprachen:

  • er sucht und findet die Standheizung
  • er führt Bernd beim TÜV vor
  • er besorgt ein Kurzzeitkennzeichen

Mein guter Freund Lars hatte sich bereit erklärt mich nach Aachen zu bringen und dann mit dem Benz wieder heim zu fahren…..nochmal vielen Dank.

Wollte das Auto Freitag Abend holen, Samstag morgen mit meiner Mutter einkaufen gehen, bei Fritz Berger in Kerpen schon einige Sachen für Bernd holen und schließlich zu Lars und Nicole and die Mosel fahren wohin sie mit ihrem Womo stehen würden.

Alles war geplant, alles war geklärt….Perfekt!

Bis zum Freitag Mittag um kurz nach 12, ca. zwei Stunden bevor wir uns auf den Weg machen wollten. Das Telefon klingelte und meine Mensch gewordene Verwirrtheit ist am Telefon….“schickst Du Kopie von die Ausweis mit WatAppen“….klar Amed, mach ich … zwei Minuten später….“isch kann nix machen Uberfuhrungsschild musst du selbst bei Disch in  Ort mache“…flink wie ein Rehkitz gehe ich auf die Homepage der örtlichen Zulassungsstelle und sehe, dass sie Freitags um 12 schließt……Öhm, Ahmed, das geht nicht die ist schon zu….“oh macht nix meine Freund, kannst du morgen in Aachen, isch bin fruh in die Werkstatt geben Disch Papers und fahren Disch in die Amt“….ok Amed, bin um 09:00 da.

Gut Planänderung! Dann wird das morgen früh halt ein bissel enger, aber geht noch!

Alle waren um 09:00 da: meine Mutter, Bernd, ein paar Mechaniker und ich. Einer fehlte…Amed! Nun bin ich morgens nicht Gottes belastbarstes Kind und hatte bereits einen leicht erhöhten Puls! Irgendwann kriegte ich von einem Mechaniker die Papiere in die Hand gedrückt und Muttern und ich auf zum Straßenverkehrsamt!

Nun muss man sagen, das Aachener Straßenverkehrsamt war schon vor 15 Jahren unter der Woche nicht unbedingt ein Ort der Ruhe. Als wir an diesem heißen Samstag Vormittag die Tür dort aufmachten, bekam selbst ich leichte arachnophobische Beklemmungen. Hunderte  Leute!

Aber mit Muttern im Schlepptau an die Theke, freundlich nach ner Nummer gefragt (in Aachen darf man die nicht selbst ziehen) und der lieblichen Verwaltungsfachangestellten die Fahrzeugpapiere hingelegt….auf die Frage wo ich wohne, antwortete ich wahrheitsgemäß: in de Palz!…..Sie: dann brauch ich einen Kaufvertrag! Da ich noch deutlich unter Coffein Mangel litt, habe ich zum ersten Mal an diesem Tag böse Wörter in den Mund genommen und zwar in direkter Reihenfolge und im deutlich vernehmbaren Bariton! Verwaltungsfachangestellte guckt irritiert pikiert, Mutter guckt blamiert und ich guck angepisst! Glaube, wir gaben ein nettes Grüppchen ab.

Wir drehten uns vom Schalter weg und ich rufe Amed an, zum ersten Mal seit er und ich die zarte Blume unserer jungen Beziehung gepflanzt hatten, wurde ich deutlich, forsch und ungehalten…er solle mit Kaufvertrag hier anrücken und zwar wackelnden Hosen und durchgestreckten Knien!

Meine Mutter schickte ich heim, damit sie sich um ihren Hund kümmern konnte, Einkaufen war passé an dem morgen.

Ich kürze das hier jetzt mal ab, Amed kam irgendwann und ich verließ um 12:10 das Amt inklusive Kurzzeitkennzeichen und blanken Nerven, aber erleichtert und in freudiger Erwartung auf Bernd.

Amed klatschte die Schilder an Bernd, wir verabschiedeten (er war definitiv der coolste Emirati, den ich kenne….) uns und ich machte mich auf den Weg zu Fritz Berger.

Stolz wie Holz und als King of the Road genoß ich die ersten Kilometer….

img_1472302241992

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s