17 Gruppencamping im Elsass

Definition „kalt“

wenn Du dir and der Bierflasche aus der Kühlbox, die Finger wärmst.

 Über Winter war nicht viel mit Rumreisen. Also hatte ich genug Zeit ein bissl rumzusurfen und landete letztendlich bei einer Facebook-Camper-Gruppe. Das war ein netter Haufen, der sehr kommunikativ ist und diese Gruppe wirklich am Leben erhält. Problem ist leider, dass die Gruppe regionaltechnisch den Schwerpunkt im Nord-Westen hat und somit nicht so viele Treffen in meiner Region geplant werden.

ABER an Ostern sollte ein Treffen in Colmar im Elsass stattfinden. Also schnell angemeldet und Bernd zum ersten mal im Jahr gepackt und reisefertig gemacht. Das Wetter sollte einigermaßen gut werden, aber ich packte dennoch einige dicke Klamotten ein.

Da es so früh in der Saison war, waren viele der Mitglieder dieser Gruppe arg aufgeregt und es war vor dem Treffen ein wildes Geplappere und auch ich merkte, dass ich froh war wieder los fahren zu können.

Wir immer brauchte ich ewig für die Vorbereitungen und hing meinem Zeitplan deutlich hinterher. Aber als ich dann lostuckerte, war es einfach herrlich, auch wenn ich noch ein bissl beunruhigt war, dann beim Turbotausch im Winter hat der talentfreie Schrauber meines ein Teil in der Ölwanne gefunden wo er nicht wusste wo es hingehörte (hab irgendwann rausgefunden, dass es sich um einen Distanzring der Kurbelwelle handelte).

Das Wetter war echt schön und ich drehte die Musik auf. Es wurde echt Zeit wieder unterwegs zu sein.  Nach gemütlichen 1,5 Stunden kam ich am Campingplatz an, der wirklich schön war und mit der Lage am Wasser echt punkten konnte.

IMG-20170415-WA0001

Ich war schon gespannt darauf, die anderen kennenzulernen. Kannte sie ja nur vom Schreiben. Ich muss sagen, diese Gruppe war echt toll, man kam sich nicht vor, als ob man der Neue ist. Man konnte sich einfach zu Leuten gesellen und mitlabern.

 Es wurde zusammen gegessen, getrunken, gelacht, aber alles völlig ohne Regeln oder Zwang. Jeder so wie er wollte. Leider war es nicht so warm wie es angekündigt war und abends wurde es schon echt frisch, so dass immer mal jemand zu seinem Wagen ging, um sich noch eine weitere Schicht anzuziehen. Irgendwann sahen wir alle aus wie die Michelin Männchen.

 IMG-20170416-WA0004

Ich muss sagen, viele der anderen waren härter im Nehmen, als ich und hielten es wesentlich länger aus als ich. Kann natürlich auch daran liegen, dass sie sich mit Schnaps aufgewärmt haben.

Jetzt konnte die Heizung aber auch wirklich mal zeigen, wozu sie in der Lage war und ich kann mich wirklich nicht beschweren. Für Bernds Innenraum war die kleine Berger Keramik-Heizung völlig ausreichend. Blöd war halt nur, dass man für sie am Landstrom stehen musste, ansonsten wäre ich auch im Winter mit ihm unterwegs gewesen. 

Ich bewegte mich die Tage nicht viel vom Campingplatz weg, weil ich meistens nicht mitbekam, wenn die anderen was machten, oder ich musste einkaufen gehen oder sonstwas. Es war nett, es war kalt, es war gemütlich. 

Wegen meinem Geburtstag verlies ich das Treffen einen Tag früher, da ich einen Wellnesstag geschenkt bekommen hatte, den ich natürlich keinesfalls verpassen wollte.  

Es war ein schönes Treffen, mit vielen netten, speziellen und offenen Leuten.

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s